SAILOR MOON


Fotoalbum

Hier erwarten Sie Impressionen unserer Westies aus dem täglichen Leben.

Schauen Sie hier >>



Sailor Moon Westie Zucht

Irit Martens
Birkenweg 16c
25361 Krempe

Telefon: 04824 27 53
Mobil: 0151 50153288
info@sailormoon-westie.de

Ernährung

Die Gesundheit eines West Highland Terriers hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein wichtiger Teil ist die Ernährung.

Die Futtermittelindustrie bietet eine reichhaltige Vielfalt an Trockenfuttern, Dosenfuttern und Leckerchen an. Wofür soll man sich entscheiden? Was ist besser: Trocken- oder Nassfutter, Futter aus dem Supermarkt oder ein teures Premiumfutter? Mit der Zusammensetzung, der sogenannten Deklaration der Inhaltsstoffe, kann der Laie meist gar nichts anfangen, deshalb wird der Verkäufer um Hilfe gebeten. Ob diese Ratschläge dann allerdings einer hohen Kompetenz oder einem schnöden Verkaufsinteresse entspringen, ist fraglich. Die Verantwortung für seinen Westie wird somit in fremder Leute Hände gelegt und die Verwunderung ist groß, dass Krankheiten, wie Allergien, Magen - Darm Probleme, Krebs und Diabetes immer stärker im Kommen sind.

Wir sind der Auffassung, dass die meisten Fertigfutter keine artgerechte Ernährung für den Hund darstellen. Deshalb haben wir uns vor acht Jahren entschieden, unsere Westies natürlich zu ernähren, annähernd so, wie der Hund es in der freien Wildbahn tun würde.

Der Hund ist ein Karnivor, das bedeutet, er ernährt sich von Fleisch, er frisst sein Beutetier mit Haut und Haaren und nimmt einen Teil des Mageninhaltes zu sich. Das hat Jahrhunderte prima geklappt.

Aus diesem Grund füttern wir unsere West Highland White Terrier nach dem BARF Prinzip. Sie bekommen frisches, rohes Fleisch und Knochen mit Gemüse, Kräutern, Ölen und anderen natürlichen Zusätzen und wir halten jede Art von Getreide von ihnen fern, denn Getreide fördert Allergien, Diabetes und auch Krebs. Genauer möchten wir hier aber auf das BARF Prinzip nicht eingehen. Das würde den Rahmen sprengen. Bei Interesse bietet das Internet jede Menge Informationen zu diesem Thema.

Unsere Highlander sind top fit und erfreuen sich dank dieser Art zu füttern bester Gesundheit.

Welpeninteressenten bekommen von uns zu dem Thema Ernährung ausreichend Informationen mit an die Hand. Wir zwingen unsere Meinung aber nicht auf, sondern versuchen auch dann beratend zur Seite zu stehen, wenn eine andere Art der Fütterung gewählt wird.

Buchempfehlungen:

Jutta Ziegler

Hunde würden länger leben, wenn...

Hans Ulrich Grimm

Katzen würden Mäuse kaufen